X

Hochleistungswärmepumpe - Magma
200 – 1.000 kW

Die thermodynamischen Prozesse, auf denen die Chiller-Technologie beruht, haben zur Folge, dass dort wo
Kälte erzeugt wird, auch immer Wärme entsteht. Diesen Zusammenhang macht KKT chillers sich zu Nutze
und bildet mit der Geräteserie MAGMA eine kompakte Hochleistungswärmepumpen im Leistungsbereich von 200 – 1.000 kW ab.

Die Priorität liegt hier bei der Verwendung der entstandenen Wärme.

 

 

  • Durch den Einsatz von Hochleistungswärmepumpen kann die Energie-Effizienz um bis zu 50% gesteigert werden.
  • Als Anwendung sind all diejenigen Prozesse geeignet, bei denen gleichzeitig geheizt oder gekühlt werden muss.
  • Dabei wird dem Kühlbereich Energie entzogen und dem Heizbereich der Maschine mit dem entsprechenden Temperaturniveau wieder zugeführt - die Energie verbleibt also im System.
  • Da für die gleichzeitige Erzeugung von Kälte und Wärme mittels Hochleistungswärmepumpen nur noch ein Aggregat benötigt wird, können die Invest-, Betriebs- und Instandhaltungskosten für zusätzliche Aggregate wie beispielsweise eine Öl- oder Gasbefeuerung eingespart werden.
  • Der Verbrauch von Rohstoffen wie Gas, Öl aber auch von Kühlwasser kann deutlich reduziert oder gar komplett eingespart werden.
  • Der Einsatz von Hochleistungswärmepumpen entlastet nicht nur die Umwelt, sondern ist förderungsfähig und spart nach einer Amortisationszeit von weniger als einem Jahr bares Geld.

Download technische Daten

Download Prinzip

Um die bestmögliche Effizienz für den jeweiligen Anwendungsfall zu erreichen, kommen beispielsweise je nach Temperaturbereich und Speichermöglichkeit die unterschiedlichsten Verdichter-Technologien zum Einsatz. Auch die Art der Wärmeübertragung wird in Abhängigkeit der Wärmeträger-Spezifikation von Projekt zu Projekt neu ausgewählt. Selbst das Verrohrungsmaterial und die Gehäuse-Konstruktion sind auf den Bedarfsfall optimal zugeschnitten. Die auf die Gebäudeleittechnik kundenspezifisch abgestimmte Regelungstechnik rundet das Erfolgskonzept aus Kälte und Wärme ab.