X

Applikation:

Laserschmelzen mit Metallen: Das Schmelzverfahren generiert Schicht für Schicht Bauteile unter Verwendung von 3D CAD Daten.

Aufgabe:

Kühlen des Laserkopfes des Faserlasers einer der größten Laserschmelzanlagen (bis zu 160l Bauvolumen) zur werkzeuglosen Herstellung von großen Funktionsbauteilen oder Prototypen. Die Laserschmelzanlage arbeitet mit 2 Faserlasern mit je 1.000 W Leistung.

Aufstellort:

weltweit

Anforderung:

Die technische Aufgabe, die es zu lösen galt, lag darin einen Chiller zu projektieren und produzieren, der die Kälteleistung von 2 Lasern mit einer hohen Regelgenauigkeit abdeckt und dabei den weltweiten Einsatz für alle Anwendungen meistert. Laserschmelzanlage und Chiller sollten dem Endkunden als Plug-and-play Lösung zur Verfügung gestellt werden. Kundenspezifische Wasseranschlüsse für die Laser- und Optikkreisläufe sowie die Überwachung der Durchflussmessung der Optikkreisläufe sollten Bestandteil der Auslegung sein. Weiterhin wurde die Kommunikationsschnittstelle Anybus Gateway für Modbus sowie die Verwendung kältetechnischer Komponenten mit UL-Zulassung gefordert.

 

Gerät/Lösung:

Die Lösung von KKT chillers ist eine wassergekühlte vBoxX 6, ausgeführt als Einschubkühler, der mittels Teleskopschienen in die Laserschmelzanlage eingefahren werden kann. Die Kälteleistung passt sich im Bereich von 2,5-5 kW, dank eines drehzahlgeregelten Verdichters, automatisch an das vorhandene Lastprofil der Laserschmelzanlage an und das bei einer Regelgenauigkeit von +/-1 K. Die vBoxX 6 wurde mit einem Anschlusspanel an der Rückseite für Wasser- und Elektroanschlüsse versehen. Zudem handelt es sich um eine bifrequente Ausführung (50/60 Hz) für den weltweiten Einsatz.

Endproduktanwendung:

Luft- und Raumfahrt: Mithilfe einer leistungsfähigen Laserschmelzanlage lassen sich funktionsfähige Bauteile mit anspruchsvoller Geometrie, deutlich gewichtsoptimiert und mit zusätzlichen Funktionen ausgestattet, fertigen. Dazu zählen Kraftstoffsysteme, Leit- und Laufschaufeln, Anbausysteme und spezielle Hitzeschutzkomponenten. Triebwerk- und Turbinenteile, Raketenelemente, Versuchsträger sowie hochwertige Bauteile für die Kabinen- und Cockpit-Ausstattung (Interieur).

Inbetriebnahme und Serviceleistung:

Nach technischer Prüfung des Gesamtsystems (Laserschmelzanlage und Chiller) im Werk des Kunden erfolgt eine reibungslose Inbetriebnahme beim Endkunden durch geschultes Servicepersonal. 

erfahren Sie mehr über die Vario-Line